Butt-Plug für Mann & Frau

Der Butt-Plug oder auch Analplug unterscheidet sich vom Analdehner dadurch, dass sie nicht vornehmlich der Dehnung dienen. Zwar tritt auch dieser Effekt ein, doch primär sollen sie die Stimulanz unterstützen. So werden sie nicht allein zur Vorbereitung des Analverkehrs eingesetzt, sondern können während des Akts im Körper verbleiben.

Der Butt-Plug kann dabei sowohl von Männern als auch von Frauen verwendet werden. Hierzu hat eine anerkannte Studie zum Sexualverhalten kürzlich festgestellt, dass durch die gleichzeitige vaginale und anale Stimulation mehr Frauen einen Orgasmus erlangen, als auf jedem anderen Wege sexueller Stimulation!

Butt-Plugs – Viele Formen und ebenso viele Einsatzgebiete

Als Sex-Spielzeug ist der Butt-Plug in praktisch jeder erotischen Spielart einsetzbar. In heterosexuellen Begegnungen wird er vom Mann oder der Frau oder von beiden getragen. Im Bereich des BDSM* ist er Bestandteil vieler Rollenspiele. Ebenso dient er als Unterstützung bei der Selbstbefriedigung und kann sogar außerhalb des Aktes aufgrund seiner Form im Alltag getragen werden. Voraussetzung dafür ist eine Verjüngung am Ende des Butt-Plugs, an die sich eine Verdickung anfügt. Meist in konischer Form wird er in den After eingeschoben. Um die Verjüngung schließt sich dann der Ringmuskel am Darmausgang. Das äußere Ende verhindert die vollständige Aufnahme in den Darm. Gleichfalls dient es dazu, den Butt-Plug aus dem After zu entfernen. Andere Variationen sehen hierzu einen Ring vor oder sind so gearbeitet, dass die Aufnahme aufgrund der Art der Anwendung nicht vorgesehen ist. Viele Butt-Plugs sind mit Vibration ausgestattet, wohingegen andere primär für Männer oder Frauen entwickelt wurden.

Einfache Formen des Butt-Plug

In der schlichten Ausführung ähnelt der Anal-Plug stark an einen Analdehner: Ein konischer Teil zum Einführen in den Enddarm endet in einer Verjüngung, die es erlaubt, den Butt-Plug fest zu umschließen. Eine Verdickung dient dazu, das versehentliche vollständige Einführen zu verhindern und kann als Rückholhilfe genutzt werden. Im Fachhandel sind Analstöpsel wie diese auch unter der Bezeichnung Analdildo erhältlich. Häufig bestehen sie aus eher festem Material mit und ohne Einkerbungen und gleiten leicht in den Anus. Bereits in dieser einfachen Ausführung liegen Butt-Plug Modelle mit Vibration vor oder lassen sich mit einer Handpumpe aufpumpen. Die Stromzufuhr für die Vibration erfolgt dabei durch Batterien und ist in manchen Fällen regelbar.

Analkugeln für den besonderen Höhepunkt

Analkugeln ähneln einer Reihe sich verdickender Perlen. Dabei ist die kleinste Perle am Anfang der Analkugeln angebracht. Zum Ende hin nehmen die Kugeln an Umfang zu. Bei Analkugeln sollte darauf geachtet werden, dass auch die »Schnur« aus einem leicht zu reinigenden Material besteht. Schnüre aus faserartigem Material lassen sich nur schwer gründlich reinigen. Analkugeln dienen nicht nur dem Verbleiben während des erotischen Akts, sie sollen durch das Herausziehen im Moment des Höhepunktes diesen weiter steigern. Zu diesem Zweck sind sie mit einer leicht erreichbaren Vorrichtung zur Entfernung ausgestattet. Dies kann ein Ring sein oder ein Griff.

Der Butt-Plug speziell für Männer oder Frauen

Sowohl für Frauen als auch für Männer sind Butt-Plugs erhältlich, die entweder die Prostata stärker reizt oder zusätzlich die Klitoris stimuliert. In der Variation für Frauen ist auf diese Weise eine dreifache Erregung erreichbar: Die Klitoris wird stimuliert, ein vaginales Eindringen findet statt und gleichzeitig wird der Anus penetriert. Für Herren sind Ausführungen bekannt, die mit einem Penisring kombiniert sind oder durch eine Erweiterung auch die Reizung der Hoden erlaubt. Auch hier sind Ausführungen mit und ohne Vibration erhältlich.

Sonderformen des Butt-Plug – Elektro-Plugs, BDSM & Co.

Spezielle Anfertigungen sind vor allem für erotische Spielarten aus dem Bereich des BDSM* bekannt. Sogenannte Pet-Player greifen beispielsweise zu Analplugs die in Form von Hunde-, Pferde- oder den Schwänzen anderer Tierarten enden. Ebenfalls sind Butt-Plugs zu finden, deren Ende in Form einer Peitsche ausläuft, um weitere erotische Spiele im Genitalbereich auszuführen. Ferner sind Butt-Plugs im Handel erhältlich, die mit Reizstrom arbeiten. Die sogenannten Elektro-Plugs. Bei der Verwendung eines Elektro-Plugs ist besondere Sorgfalt geboten. Sie sollten ausschließlich beim gesunden Menschen Anwendung finden. Ebenso ist auf einen unbeschädigten Zustand zwingend zu achten.

Den Analplug aus dem Körper entfernen

Am Plug selbst ist in aller Regel eine Vorrichtung angebracht, welche das problemlose entfernen aus dem After erlaubt. Keinesfalls sollte diese ebenfalls in den Enddarm gelangen. Insofern der Anal-Plug wie technisch vorgesehen eingeführt wurde, lässt er sich allerdings auch vom Träger ohne weitere Hilfsmittel entfernen. Rektale Fremdkörper, die nicht ähnlich wie beim Stuhlgang aus dem Körper zu entfernen sind, bedürfen des ärztlichen Eingriffs. Aufgrund der erhöhten Verletzungsgefahr sollten nur solche Fremdkörper in den Anus eingeführt werden, die für diese Verwendung auch vorgesehen sind. Ausreichend Gleitmittel erleichtert das Einführen erheblich. Gleichfalls ist darauf zu achten, dass die Vorrichtungen zum Entfernen intakt sind. Beschädigtes Sex-Spielzeug darf in keinem Fall zum Einsatz kommen.

 

*ein Akronym aus Bondage, Discipline, Dominance, Submission, Sadism und Masochism; deutsch: Fesseln, Disziplin, Beherrschung, Unterwerfung, Sadismus und Masochismus.